Schuljahr 2021/2022

Gesundes Frühstück

Zum Abschluss unserer Projektwoche zum Thema „Alltagskompetenzen und Gesundheit“ bereitete die Klasse 3a am Freitag, den 08.04.22, ein gesundes Frühstück zu.

Aus buntem Gemüse und frischen Kräutern entstanden lustige und gesunde Pausenbrote. Alle Kinder hatten viel Spaß und ließen sich die leckeren Brote schmecken.

Die Biber in Fußbergmoos

Am Montag, 04. April 2022 waren wir bei den Bibern in Fußbergmoos. Wir sind zuerst von der Schule losgegangen bis nach Fußbergmoos. Als wir dort ankamen, erwartete uns bereits Anke Simon, die eine Expertin für Biber ist. Sie hatte einen ausgestopften Biber dabei und erzählte ein bisschen über den Biber. Danach erklärte sie uns wie es weiterging. Anschließend liefen wir durch das Moos, bis wir auf einer Wiese ankamen. Dort erzählte sie uns wie das Fußbergmoos entstanden ist und wie der Biber seinen Beitrag dazu leistet. Danach liefen wir weiter durch das Moos. Währenddessen erzählte sie uns interessante Dinge über den Biber. Schließlich kamen wir an einem Biberdamm an. Frau Simon erzählte uns, warum Biber Dämme bauen und wie ein Biberdamm aufgebaut ist. Schließlich kamen wir an einer Wiese an und machten dort Rast. Zuerst haben wir dort Brotzeit gemacht. Danach wurde Marie beglückwünscht, weil sie Geburtstag hatte. Danach haben wir ein paar Spiele gespielt, in denen wir noch mehr über den Biber gelernt haben. Zum Schluss haben wir uns verabschiedet und sind zurück zur Schule gelaufen.

Jonas, Luca und Mohammad Klasse 4a

Der Waldausflug

Es war Mittwoch, der 6.4.22 und wir, die Klasse 4a, machten mal wieder einen Waldausflug.

Unsere Lehrerin hat uns angeboten auf dem Weg Müll einzusammeln. Dafür gab sie jedem der wollte einen Gummihandschuh und einen Müllsack. Schon die ersten paar Meter fanden wir: Zigaretten, Masken und viele Dinge mehr. In wenigen Minuten waren die ersten Müllbeutel voll. Wir hatten Glück, dass am Bahnhof ein Müllauto der Gemeinde stand, wo wir unseren Müll ausleeren konnten. Als wir schließlich ankamen, durften wir frei spielen. Sogar im Wald fanden wir ein bisschen Müll. Ein bisschen später gingen ein paar Kinder der Klasse 4a und ihre Lehrerin zu dem ausgesuchten Platz, an dem später einmal das Waldklassenzimmer stehen würde. Dort räumten wir morsche, dicke Äste und schmale Bäume zur Seite. Die Dornen konnten wir noch nicht entfernen. Danach spielten wir alle und gingen etwas später zurück in die Schule. Somit endete unser Waldtag.

Antonia, Karla und Johanna Klasse 4a


Eislauftag der 3. Klassen

Am 10. Januar fuhren die beiden 3. Klassen zum Eislaufen in das Eisstadion der Amper-Oase in Fürstenfeldbruck.

Alle Kinder hatten viel Spaß und flitzten bald immer schneller über das Eis.  Einige probierten auch kleine Kunststücke oder fuhren gemeinsam als lange Schlange. Sogar die Kinder, die noch nie auf Schlittschuhen gestanden waren, zeigten keinerlei Angst und konnten schon nach kurzer Zeit ihre ersten Runden drehen.

Dank der uns begleitenden Eltern und unserer eislauferfahrenen Kollegin Frau Zotz, war es ein rundum gelungener Tag, an den sich bestimmt alle noch lange zurückerinnern werden.

 

Eislauftag der Klasse 4a

Am 20.12.21 ging die Klasse 4a mit ihrer Lehrerin und einigen netten Eltern zum Eislaufen.

Der Tag begann so: Die Kinder mussten schon um 7:45 Uhr zur Schule. Dann kam das nervige Corona-Testen. Um viertel nach acht fuhr der Bus alle zum Eisstadion in Fürstenfeldbruck. Sofort liehen die Kinder, die keine Schlittschuhe hatten, welche aus. Danach zogen sich alle an. Die Eltern halfen natürlich auch. Jetzt kam die schönste Phase: Es ging auf das Eis. Die Kinder hatten Spaß und immer wenn man eine Pause brauchte, konnte man essen.

Manche fuhren zum ersten Mal auf dem Eis und lernten dies schnell. Am Schluss fuhren wir wieder mit dem Bus zurück zur Schule. Es war ein sehr schöner Tag. (Noah, Klasse  4a)

Wandertag

Am Montag vor den Herbstferien machte die Klasse 1b einen Ausflug in den Wald. Dort angekommen waren alle sehr hungrig und mussten sich zunächst mit einer Brotzeit stärken.

Anschließend wurden in Gruppen verschiedene Naturmaterialien gesammelt, um damit Mandalas zu legen. Eifrig wurde gesucht, gesammelt und gelegt. Es entstanden tolle Kunstwerke.

Zum Abschluss ging es noch auf den Spielplatz, wo alle nochmal so richtig toben konnten.

Geschenk mit Herz

Wir, die Klasse 4a der Grundschule Gernlinden, machten am 9. November 2021 zum dritten Mal eine „Geschenk mit Herz“ Aktion. Es lag daran, dass wir im Klassenrat abgestimmt hatten. Es war eindeutig, denn fast alle waren dafür, dass wir so wie in den ersten beiden Schuljahren die Aktion machen wollten. Jeder hatte die Aufgabe Sachen mitzubringen. Alle sahen sich ihr Zimmer an und überprüften, was sie

nicht brauchten. Es kamen alle möglichen Dinge zusammen. Einen Tag vor der Aktion sortierten die Kinder die Sachen, die sie alle in einem Karton mitgebracht hatten. Die Kategorien waren: Mädchen oder Jungs 3-6 Jahre, 7-10 Jahre und 11-14 Jahre.

Am Tag der Geschenkaktion sahen wir uns als erstes ein Video zum Päckchen packen an. Danach machten wir uns sofort an das Werk. Als erstes mussten wir uns einen Schuhkarton holen. Anschließend suchten wir uns noch Geschenkpapier aus und trennten den Karton vom Deckel. Als Nächstes umwickelten wir den Karton und den Deckel mit Geschenkpapier. Nachdem Beides fertig war, mussten wir uns Geschenke

holen. In jedem Paket sollten Hygieneartikel, Spielzeuge (Schulsachen für Ältere), etwas Warmes für den Winter, etwas Süßes und am besten Stifte sein. Wichtig war, dass alle Dinge für das gewählte Alter und das jeweilige Geschlecht waren. Welche Kategorie wir nahmen, sollten wir auf einem Zettel ankreuzen. Danach kam die Verzierphase. Am Schluss legten alle noch eine selbst gemachte Karte dazu, die wir vor längerer Zeit gemachten hatten und gaben unserer Lehrerin Frau Heininger die Pakete. Es waren ganze 28 Stück an der Zahl. (Von Noah und Jonas, Klasse 4a)

Auf den Spuren von Frau Zotz durch Gernlinden 

In diesem Schuljahr dürfen wir viele neue Kolleginnen in unserem Team begrüßen. So bot sich die Gelegenheit für eine kleine Tour durch unseren Ort Gernlinden. Frau Zotz erzählte mit viel Humor Geschichten zu besonderen Orten und konnte so ein bisschen Heimatgeschichte vermitteln. Das Schuljahresthema ist in diesem Jahr „Die Welt vor unserer Haustür“ und wir wollen den Kindern viele kleine Ausflüge und Entdeckertouren in Gernlinden ermöglichen. Dafür müssen sich aber erst einmal alle neuen Lehrer:innen in unserem kleinen Ort auskennen. Das dürfte nach diesem Nachmittag wohl gelungen sein. Ein herzliches Dankeschön an Frau Zotz und ihr unermüdliches Engagement für unsere Kinder und alle Bildungseinrichtungen in der Gemeinde.

 

Unser Corona-Schulpuzzle

Das vergangene Schuljahr war ein besonderes: Der Wechsel zwischen Präsenz-, Wechselunterricht und Homeschooling sowie die vielfältigen Hygienemaßnahmen stellten Kinder, Eltern und Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen.

Als dann schließlich wieder Unterricht vor Ort möglich war, bot der Ethikunterricht hier eine optimale Gelegenheit, sich viel Zeit für das Bedürfnis der Kinder zu nehmen, Gespräche über die eigenen Gefühle zu führen und sich auszutauschen.

Während dieser Gesprächsrunden fiel uns auf, dass ein Punkt von fast allen Kindern in gleicher Weise genannt wurde: Am meisten haben sie während der Homeschoolingzeit gemeinsame Unternehmungen mit Freunden und Verwandten vermisst. Dies war der Anlass, dass wir uns in der Ethikgruppe der 3. Klassen ein Projekt überlegt haben, wie wir nun – wo es wieder möglich war – mit der gesamten Schulfamilie etwas Gemeinsames machen und gestalten können ohne die Coronaauflagen zu missachten. Die Kinder haben viele tolle Ideen zusammengetragen und Sieger in der Abstimmungsrunde war letzten Endes die Gestaltung eines großen Schulpuzzles zum Thema „Als Schulfamilie gemeinsam gegen Corona“. Jeder einzelne der Schulfamilie sollte die Aufgabe bekommen, ein Puzzleteil eines selbst entworfenen Puzzlemotivs zu gestalten. Mit viel Eifer und Fleiß bereiteten die Kinder der Ethikgruppe dieses Projekt im Detail vor. Entstanden ist durch die kreative und motivierte Mitarbeit aller Kinder und Lehrer der Schule ein schönes, großes Plakat, das nun die Aula unserer Schule schmückt: ein Projekt zu Coronazeiten, an dem alle Mitglieder der Schulfamilie zwar nicht gleichzeitig in einem Raum, aber doch gemeinsam gearbeitet haben. (Kristina Meier)

 

 

 

 


Copyright by Grundschule Gernlinden 2015