Schuljahr 2017/2018

Ausflug zur Wiese

Am Mittwoch den 20.06.2018 machte sich die Klasse 1b in Begleitung von Frau Fare und Frau Anton auf den Weg zur Weilgrube.

Nach einer Wanderung am Waldsee vorbei, über einen Feldweg trafen die Kinder endlich zur geplanten Wiese. Dort wartete schon die Umweltpädagogin Frau Thema mit ihrem Grashüpfer Fridolin auf sie.

Die Schüler durften verschiedene Wiesenblumen pflücken. Frau Thema half dann bei der Bestimmung. Einige Kräuter durften die Kinder sogar essen. Die Umweltpädagogin stand stets für Fragen zur Verfügung und konnte den Schülern viel erklären. Zwischendrin wurden immer wieder lustige Wiesenspiele gespielt. Das Highlight gab es jedoch ganz zum Schluss. Ausgerüstet mit vielen Becherlupen fingen die Kinder mehrere Krabbeltiere. Sogar Spinnen und Hummeln wurden erwischt, beobachtet und bestimmt, aber anschließend wieder unversehrt freigelassen.

Wiese Wiese Wiese

Besuch des Deutschen Museums

Am 03. Juli ging es für die Klasse 1b begleitet von Frau Fare, Frau Klös und Herrn Klostermair mit der S-bahn in Richtung München. Ziel war die Luftfahrtabteilung des deutschen Museums.

Dort angekommen, wartete schon die Museumspädagogin Frau Keck auf uns. Nachdem alle Jacken und Rücksäcke verstaut wurde, ging es auch direkt in die Luftfahrtabteilung. Da durften die Kinder dann alle möglichen Knöpfe ausprobieren und die historischen Flugzeuge bewundern. Sogar ein kleines Flugzeug konnte man steuern. Angeregt von verschiedenen Suchaufträgen erkundeten die Schüler weiter das Museum. Die Museumspädagogin erklärte, dass der Mensch viele Flugmaschinen der Natur abgeschaut hatte.

Nach einer langen Erkundungstour im Museum, ging es weiter Richtung Kinderabteilung. Dort war ein Bereich nur für die Klasse 1b reserviert. Es waren unterschiedliche Stationen aufgebaut. An jeder Station war es möglich Fluggeräte selbst zu bauen. Vom Papierflugzeug bis zur Rakete war alles dabei. Toll war, dass die Kinder das selbstgebastelte mit nach Hause nehmen durften. Frau Fare hatte die Ehre, zwei große Tüten voll mit Fluggeräten zurück in die Schule zu transportieren. Und so ging es nach einem lehrreichen Tag wieder heim.

Deutsches Museum

Besuch auf dem Erlebnis-Bauernhof

Am Dienstag, den 26. Juni unternahm die Klasse 2b einen Unterrichtsgang zum Schlammerlhof nach Maisach. Nach einem halbstündigen Fußmarsch waren wir auch schon da! Im Rahmen unseres HSU-Themas „Haustiere“ durften wir den Kühen und Hühnern auf dem Hof einen Besuch abstatten. Wir erfuhren, wie der vollautomatische, mobile Hühnerstall funktioniert und durften die Kühe im Stall mit Heu füttern. Für die Kinder ein ganz besonderes Erlebnis.

Ein weiteres Highlight war sicher auch, dass wir alle selbst Brötchen backen durften. Jeder wog den Teig für seine Semmel selbst ab und formte schöne Teiglinge. Wir erforschten verschiedene Getreidepflanzen und überlegten, in welchen Lebensmitteln diese verarbeitet werden. Am Schluss durfte jeder seine selbstgebackenen Brötchen mit nach Hause nehmen. Wie das duftete!

 Erlebnisbauernhof    Erlebnisbauernhof

Ausflug zu Pferd International

Am Freitag, den 11.05.2018 fuhren die Klassen 4b, 3a und 2b auf eine Pferdemesse. Das Programm begann mit einem Pferdeturnier bei dem es vier Teams mit je vier Reitern gab. Es ging um Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Teamwork. Gewonnen hat das Team Just Do It aus der Schweiz. Danach spazierten die Klassen, aufgeteilt in Kleingruppen, über den Messeplatz. Dort gab es viele Stände und Zelte mit vielfältigen Angeboten. Im Anschluss an den Spaziergang gingen die Schüler zum Kinderland Sonnenland. Hier lernten sie etwas über die Ernährung der Pferde und den richtigen Umgang mit ihnen. Einige Schüler durften auch noch reiten. Der Ausflug gefiel allen Kindern sehr gut!

(Laurenz K. 4B)

Pferd International Pferd International
Lauf dich fit

Am Montag, den 08.05.2018 fand bei bestem Wetter die Laufchallenge des Laufprojekts  "Lauf dich fit" statt. Nachdem alle Klassen seit Wochen fleißig im Sportunterricht geübt hatten, konnten die Schüler nun zeigen, wie fit sie waren.

Die Kinder liefen entweder 15 und viele sogar 30 Minuten am Stück rund um den Waldsee in Gernlinden. Auch einige sportliche Eltern machten bei der Laufchallenge mit. Anschließend durften sich die fleißigen Läufer am Verpflegungsstand mit Wasser und Obst- bzw. Gemüsestücken stärken, bevor es wieder zurück zur Schule ging.

Vielen lieben Dank an alle Eltern, die geholfen, angefeuert und mitgemacht haben.

Lauf Dich fit Lauf Dich fit

Lauf Dich fit Lauf Dich fit

Osterfrühstück der Klasse 1b

Am Freitag vor den Osterferien gab es in der 1B ein leckeres Osterfrühstück. Jedes Kind brachte etwas zum Essen oder Trinken mit. Dadurch entstand ein riesiges Buffet mit allerlei Leckereien. Besonders oft gab es selbstgekochte und bunt bemalte Eier.

Schließlich wurde an einer langen Tafel gespeist, getrunken und gelacht. Die Kinder freuten sich und genossen die gemütliche Atmosphäre sehr. Man tauschte sich darüber aus, was man in den Ferien alles vor hatte und wie Ostern ablaufen würde. Die Vorfreude auf Ostern und auf die Ferien wurde noch mehr geweckt.

Am Ende geschah zwar noch ein kleines Maleur, denn ein Saft wurde quer über den Tisch umgestoßen. Aber insgesamt war es ein schönes gemütliches Frühstück.

Osterfrühstück Osterfrühstück

Kinotag: „Die kleine Hexe“

Am 21. Februar 2018 unternahmen alle Kinder der Klassen 2 – 4 einen Ausflug ins Kino nach Gröbenzell. Anlass war die Kinderbuchverfilmung „Die kleine Hexe“ nach dem Roman von Otfried Preußler mit Karoline Herfurth als „kleine Hexe“.

Die Kinder fieberten von Anfang an mit der kleinen Hexe mit, die einige Widrigkeiten umgehen muss, um eine richtig große Hexe zu werden und gemeinsam mit dem sprechenden Raben Abraxas für Trubel in der Hexenwelt sorgt. Bereits der Beginn des Kinofilms sorgte für Lacher, als sich die kleine Hexe erfolglos an einem Unwetterzauber versuchte, und dabei alles Mögliche vom Himmel prasselte, nur keine Wassertropfen. Da regnete es mal Tannenzapfen, mal Rosinen und mal verbogene Löffel. Am Ende siegte das Gute über das Böse – und alle verließen freudestrahlend den Kinosaal.

Lehrerausflug nach Garmisch

An einem Wochenende im Februar stand für das Kollegium mal ein Ausflug ohne Kinder auf dem Programm: Es ging ins tief verschneite Garmisch-Partenkirchen. Schon bei der Anreise gab es erste Probleme, da einige Kollegen im Stau feststeckten. Doch davon ließen wir uns die gute Stimmung nicht verderben. Ein Teil der Gruppe machte sich gleich auf den Weg auf die Piste und genoss gegen Mittag bei einem Cappuccino die Sonne auf dem Osterfelderkopf. Auch wenn es der Wettergott nicht so gut mit uns meinte und uns einige sehr hartnäckige, dicke Wolken schickte, die uns den Weg ins Tal nicht gerade leicht machten, erreichten wir doch endlich das Gasthaus im Tal zum gemeinsamen Mittagessen mit dem anderen Teil der Gruppe. Auch nachmittags schwangen wir uns noch einmal auf die Bretter, bevor wir uns dann in der Sauna entspannten. Den Abend ließen wir in einer gemütlichen Runde beim Italiener ausklingen.

Am Sonntag erforschten wir nach einem ausgiebigen Frühstück gemeinsam die bizarre Eiswelt der Partnachklamm, bevor wir uns wieder auf den Rückweg machten.

Lehrerausflug Lehrerausflug

Lehrerausflug

Seltsame Wesen treiben ihr Unwesen in der Grundschule Gernlinden

Am Freitag vor den Faschingsferien wimmelte es in unserer Grundschule plötzlich nur so von Indianern, Prinzessinnen, Piraten und anderen Fantasiewesen. Viele Schüler hatten in den Tagen zuvor schon fleißig Girlanden gebastelt, die nun die Turnhalle schmückten.

Gleich nach der Pause ging die Party mit einer Polonäse los. Für Abwechslung sorgten verschiedene Tanzeinlagen der Klassen 2a, 2b und 3b. Die Klasse 1b brachte alle mit dem Lied „Die Affen rasen durch den Wald“ in Party-Stimmung. Auch der Tanz der evangelischen Kinder, sogar mit einer HipHop-Einlage, begeisterte die Zuschauer.

Beim anschließenden Staffellauf mussten die Kinder viel Geschick beweisen, indem sie ein Plastikei auf einem Löffel transportierten. Die Klasse 4b las ein lustiges Märchen vor, bei dem alle Zuhörer mitmachen konnten. Zum Abschluss gab es noch einen Luftballontanz zu stimmungsvollen Faschingsliedern.

Fasching Fasching

Fasching

Känguru der Mathematik 2018

Seit einigen Jahren nimmt unsere Schule regelmäßig am Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Ziel dieses internationalen Wettbewerbs ist es, mit anregenden und heiteren Aufgaben zum Knobeln, Rechnen und Schätzen die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken.

Am 15.März war es nun wieder so weit: 46 Kinder unserer 3. und 4. Klassen hatten sich für den diesjährigen Kängurutag angemeldet. Hochkonzentriert und motiviert bearbeiteten sie die 24 Multiple-Choice-Aufgaben.

Nun warten wir gespannt auf die Ergebnisse und gewonnenen Preise, die dann im Rahmen einer kleinen Siegerehrung verliehen werden.

Gesundes Frühstück

Am 16. März kam die Klasse 1a in den Genuss eines überaus leckeren, gesunden Frühstücks! Drei Mütter bereiteten im Werkraum der Schule ein ansprechendes Buffet vor, aus dem die Kinder Speisen zusammenstellen durften, auf die sie Lust hatten. Es gab Müsli, Brot, Butter, Eier, Frischkäse, frische Kräuter und verschiedenstes Obst und Gemüse! Herrlich!

Viele Kinder trauten sich nach ein paar ermutigenden Worten auch, für sie neue Lebensmittel zu probieren! Besonders schön war mit anzusehen, welch Freude alle am gemeinsamen Essen hatten. Nicht wenige fragten, ob wir das ganz bald wieder machen könnten!

Gesundes Frühstück

Ausflug ins Kindertheater

Am 21. Februar machte sich die Klasse 1a auf ins Kindertheater in der Dachauerstraße in München. Gespielt wurde „Die kleine Hexe“, nach dem Buch von Otfried Preußler. Für die Erstklässler war dies der erste große Ausflug mit der Schule überhaupt, so waren einige doch recht aufgeregt und gespannt, was sie erwarten würde!

Bei der „Kleinen Hexe“ wurde dann auch so einiges geboten! Verrückte Hexensprüche, wilde Hexentänze, lustige Sprüche vom Raben Abraxas sowie beeindruckende Spezialeffekte mit kleinen Explosionen!

Das Kindertheater ist einfach immer einen Besuch wert! Schön wars!

Kindertheater

Die Klasse 2a lernt Schlaginstrumente der Münchner Philharmoniker kennen

Am Donnerstag, den 18.01. 2018 fuhr die Klasse 2a zum Gasteig. Dort nahmen die Kinder im Chorprobensaal der Münchner Philharmoniker am Schlagzeug-Workshop „Der Wasserkreislauf“ teil. Zunächst besprach die Musikpädagogin Rebecca Friedmann die unterschiedlichen Instrumentenfamilien mit den Kindern. Danach stellte sie ihnen die Schlaginstrumente im Chorprobensaal vor und die Kinder durften diese zum Teil auch ausprobieren. Zum Abschluss las Rebecca Friedmann die Geschichte der beiden Wassertropfen Plitsch und Platsch vor. Die gesamte Klasse verklanglichte die Erzählung mit den Schlaginstrumenten. Mit vielen neuen Eindrücken fuhr die Klasse nach diesem Ausflug wieder zurück an die Grundschule Gernlinden.

Münchner Philharmoniker Münchner Philharmoniker

Zauberhafte Physik

Gleich in der ersten Woche des neuen Jahrs besuchten uns die Studenten der Universität München mit ihrem Programm „Die zauberhafte Physik“. Anhand von vielen Versuchen brachten sie den Schülern die Themen Reibung, Luft, Wasser und Magnetismus näher. Insgesamt zwei Schulstunden durften die Schüler mit vielen Materialien experimentieren. Das bereitete nicht nur Freude, sondern brachte auch großen Lernerfolg.

Die Viertklässler ließen Gegenstände auf verschiedenen Untergründen herunterrutschen oder hingen Luftballons an CDs, um so festzustellen, dass sich die Reibung je nach Untergrund und Gegenstand verändert.

Zauberhafte Physik Zauberhafte Physik

Lauf Dich fit     „Lauf dich fit!“

Dass Laufen nicht langweilig sein muss, zeigt das Projekt „Lauf dich fit!“, des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV). Seit Januar trainieren unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Schulsportunterrichts spielerisch die Ausdauer. Durch das speziell für den Schulsport entwickelte Projekt, wird bei den Kindern die Freude am Laufen gefördert.  Damit leistet die Initiative einen wichtigen Beitrag für die Gesundheits- und Bewegungserziehung unser Schülerinnen und Schüler.

Das Programm ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aufgebaut und wird vom Bayerischen Sportärzteverband empfohlen. Der Nachweis der verbesserten Leistungsfähigkeit, wird nach einer mehrwöchigen Trainingsphase festgestellt. Bei einer Lauf-Challenge unserer Schule am 03.05.18 können die Kinder zeigen, dass sie 15 oder 30 Minuten ohne Gehpausen ausdauernd laufen können.

Seit zwei Jahren organisiert der BLV das Projekt "Lauf dich fit!", das sich mittlerweile zu einem überwältigenden Erfolg entwickelt hat. Waren es im ersten Jahr noch knapp 20 000 Schülerinnen und Schüler aus oberbayerischen Schulen, so nahmen 2017 bereits 65 000 Kinder aus den Bezirken Oberbayern, Niederbayern und der Oberpfalz teil. Im Projektjahr 2018 ist die Grundschule Gernlinden eine von vielen teilnehmenden Schulen in ganz Bayern. Damit sind wir Teil eines der größten und nachhaltigsten Breitensportprojekte in Deutschland.

„Gernlinden- Ortsbegehung und Hintergrundwissen zu unserem Schulstandort“

Zu diesem Thema fand im Oktober eine schulinterne Lehrerfortbildung statt.

Es war für uns Lehrerinnen - insbesondere für die neuen Kolleginnen - sehr interessant, vom Ehepaar Anni und Alfons Strähhuber viel Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte unserer Schule, die Veränderungen im Laufe der Jahrzehnte und auch ebenso über die Bedeutung unserer Kirche und das Pfarrleben zu erfahren.

Bei einem Rundgang durch den Ort (vorbei an unserem schönen Spielplatz, dem Bürgerzentrum, dem Friedhof, dem Gut Gernlinden und dem Waldsee) wurde uns die Geschichte Gernlindens und auch das rege Vereinsleben nahegebracht. Und für uns alle war spürbar, dass Gernlinden eine lebens- und liebenswerte Gemeinde ist!!

Fridolin, der unglückliche Fisch

Fridolin war unglücklich, weil er – grau und durchsichtig, wie er war – ständig übersehen wurde. Da schenkten ihm alle anderen Fische ihre schönsten Schuppen. Und jetzt ist Fridolin der leuchtendste und bunteste Fisch im ganzen Ozean.

Mit viel Eifer machten sich die Kinder der Klasse 1b im Kunstunterricht daran, „ihren“ Fridolin mit den unterschiedlichsten Schuppen zu schmücken. Immer wieder wurde eine neue Farbkreation oder ein besonderes Muster ausprobiert. Das Endergebnis schmückt jetzt die Garderobentür und kann von allen bewundert werden.

Fridolin

Musiktheater „Adele Ukulele“

Am 19. Oktober besuchte uns der Musiker Wolfgang Riek aus Norddeutschland an unserer Schule, der mit seinem Programm „Adele Ukulele“ durch fast alle Bundesländer zieht. Mit fetzigen Liedern sorgte er für jede Menge gute Laune bei den Kindern und motivierte zum Mitsingen und Mittanzen.

Besonders interessant waren auch die Instrumente, die er mitbrachte. Neben der lieblich klingenden Ukulele, die sicherlich noch vielen unbekannt war, kamen die Schüler auch in den „Genuss“ einer singenden Säge, die wirklich gar schauerliche Töne verursachte.

Wir kochen eine Gemüsesuppe

Zum Thema "Obst und Gemüse" im Heimat- und Sachunterricht plante die Klasse 2a, am Dienstag den 07.11.2017, vormittags eine Gemüsesuppe zu kochen. Vorweg wurde gemeinsam aufgeschrieben, wer welche Zutaten mitbringt. Dann ging es am Dienstag in der 3. Stunde los. In Gruppen wurde das Gemüse geschält und in kleine Stücke geschnitten. Einige Eltern unterstützten die Klasse dabei freundlicherweise. Nachdem die Kinder immer wieder gespannt beobachtet hatten, wie das Gemüse kochte, war es nach der zweiten Pause nun endlich soweit: Die Suppe konnte gegessen werden. Das gemeinsam gekochte Essen schmeckte allen sehr gut.

Gemüsesuppe
Was bringt der Herbst?

Das durften sich die Kinder der Klasse 1a überlegen und dann auch gleich sammeln und mitbringen! Gemeinsam entdeckten sie die Früchte des Herbstes mit allen Sinnen, erfühlten sie, beschnupperten sie und schmeckten sie! Mit den bunten Blättern wurden sogleich die Tische dekoriert! Das hat allen Spaß gemacht!

Was bringt der Herbst? Was bringt der Herbst?

Unterrichtsgang der dritten Klassen in den Wald

Im Oktober erkundeten die Kinder der dritten Klassen gemeinsam mit einer Försterin den Gernlindener Wald. Gemeinsam suchten sie Blätter und Zweige der verschiedenen Laub- und Nadelbäume und lernten deren Aussehen und Form kennen. Das Spinnennetzspiel zeigte ihnen, dass alle Lebewesen im Wald voneinander abhängig sind und nur gemeinsam eine starke Gemeinschaft bilden. Wie schwer es ist, als Eichhörnchen im Winter zu überleben, durften alle beim Eichhörnchenspiel erfahren, bei dem es darum ging, Nüsse zu verstecken und sie anschließend auch wiederzufinden. Zu guter Letzt durften sich alle Kinder noch als Künstler versuchen und aus der reichhaltigen Farbenpracht des Herbstwaldes besonders schön gefärbte Dinge aussuchen, um damit eine Palette zu bekleben.

Waldgang Waldgang

Waldgang Waldgang

Ausflug der Klassen 2a und 2b zum Ringspielplatz in Neu-Esting

Am Dienstag, den 17.10.2017 machten die Klassen 2a und 2b ihren ersten gemeinsamen Ausflug in diesem Schuljahr. Zunächst mit der S-Bahn und danach zu Fuß ging es zum Ringspielplatz nach Neu-Esting. Bei sonnigem Herbstwetter spielten und tobten die Kinder auf dem sehr schönen Spielplatz. Es war ein toller Ausflug.

Tag des Merkens

Am 9. Oktober 2017 war bei uns an der Grundschule in Gernlinden der Merkmeister Ralf Hofmann zu Gast. Mit ihm zusammen haben alle vier Jahrgangsstufen verschiedene Merktechniken kennengelernt und ausprobiert, die das schulische Lernen vereinfachen sollen. Das Merken und Einprägen von Vokabeln, Lernwörtern und Gedichten ist besonders dann effektiv, wenn die Merktechniken spannend oder lustig sind. So arbeitete Herr Hofmann mit einer „Körperliste“, wobei die Schüler/innen verschiedene Körperstellen mit den Lernwörtern auf lustige Art und Weise in Verbindung brachten. Dabei wurde so viel gelacht wie schon lange nicht mehr innerhalb einer Doppelstunde und die Schüler/innen konnten sich auf diese Weise die Lernwörter sehr gut und schnell einprägen. Eine Einkaufsliste mit zehn unterschiedlichen Gegenständen zum Beispiel stellte am Ende für niemanden mehr ein Problem dar. Auch erzählte Herr Hofmann eine Bildergeschichte, mit der die Kinder unbewusst bereits die Laub- und Nadelbäume lernen und anschließend wiedergeben konnten, worüber sie sehr erstaunt waren. Dies zeigte, wie effektiv das Lernen mit Bildern sein kann.

Insgesamt war es ein sehr gewinnbringender Vormittag, der alle daran erinnert hat, dass Lernen Spaß machen kann und dass jeder einzelne mit seiner eigenen Methode fähig ist, Lernstoffe zuverlässig abzuspeichern.

Bio-Brotbox-Aktion

Am Freitag, den 22.9.2017 gab es an unserer Schule für alle Erstklässler gleich ein besonderes Ereignis kurz nach dem Schulstart. Alle erhielten die sog. Bio-Brotbox als Geschenk und durften den Inhalt beim gemeinsamen Frühstück in der Aula verspeisen.

Bei den Bio-Brotbox-Aktionen wird Erstklässlern zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücks-Dose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft überreicht. Die Bio-Brotbox-Aktionen werden ehrenamtlich organisiert und sind auf Spendenbasis finanziert.

Auf den selbst gebastelten Tischsets schmeckte es allen gleich noch besser. Und besonders lustig war es, das leckere Pflaumenmus oder den Streichkäse mit einem in der Box enthaltenen Holzspatel auf das Brot aufzutragen!


Copyright by Grundschule Gernlinden 2015